Ausflugsziele

Ausflugsziele

Bad Grund liegt im westlichen Harz im Bundesland Niedersachsen. Weitere Sehenswürdigkeiten in und bei Bad Grund sind das zum UNESCO-Weltkulturerbe Oberharzer Wasserwirtschaft zählende Bergwerk Schachtanlage Knesebeck mit Bergbaumuseum sowie das Uhrenmuseum. Das nahegelegene Märchental wird im Frühjahr 2020 unter neuen Betreibern wieder eröffnet. Archäologiebegeisterte und Römerfans finden etwa 18 km entfernt den Infopfad zur Römerschlacht am Harzhorn. Nahelegen möchten wir Ihnen auch unser dem Welterbe zugehöriges "Schwestermuseum" ZisterzienserMuseum Kloster Walkenried (ca. 45 Min. Fahrt). Das moderne Museum in alten Klostermauern wurde 2006 von denselben Machern wie das HöhlenErlebnisZentrum und ebenfalls in Trägerschaft des heutigen Landkreises Göttingen umgesetzt. Ein besonders feines und gleichzeitig überschaubares Bergbauerlebnis erlangen Sie in St. Andreasberg im ebenfalls dem UNESCO-Welterbe zugehörigen ältesten komplett erhaltenen Gebäudeensemble des Oberharzer Erzbergbaus und Montandenkmal, der Grube Samson (ca. 30 Min. Fahrt) und auch im 19-Lachter-Stollen in Wildemann (ca. 15 min. Fahrt oder Wanderung über den Berg). Auch das älteste technische Museum Deutschlands, das Oberharzer Bergwerksmuseum in Clausthal-Zellerfeld (ca. 15 Min. Fahrt), führt zu reichhaltigem Wissen über die historische Entwicklung des Harzer Erzbergbaus vom Mittelalter bis Ende des 19. Jahrhunderts und die technischen Errungenschaften. 

Wanderungen nah und fern

Das HöhlenErlebnisZentrum ist ein guter Ausgangspunkt für Wanderungen durch die Karstlandschaft Iberg

Vorsicht: Bleiben Sie unbedingt auf den Wegen, denn am Iberg stößt man nicht nur auf die typische Pflanzenwelt einer Karstlandschaft und auf aufgeworfene Halden, Meilerplätze und Hohlwege, sondern auch auf zahlreiche trichterförmige Pingen und alte Schächte des einstigen Eisensteinbergbaus – die oft schwer erkennbar oder nur leicht überwachsen sind!

Seit April 2014 findet sich am Museum der nordwestlichste Einstieg in den Karstwanderweg Südharz. Der 239 km lange, mit dem Gütesiegel „Qualitätsweg Wanderbares Deutschland” ausgezeichnete und zertifizierte Weg führt durch die wunderschöne Biosphärenreservats- und Naturparkregion des Südharzes und mit Niedersachsen, Thüringen und Sachsen-Anhalt bis nach Sangerhausen durch gleich drei Bundesländer. Am Weg liegen viele besonders sehenswerte Stätten, darunter das ZisterzienserMuseum Kloster Walkenried oder die Einhornhöhle. Ganz nah am HöhlenErlebnisZentrums vorbei führen zudem zwei Fernwanderwege durch den Harz: der etwa 60 km lange Harzer Försterstieg von Goslar nach Riefensbeek-Kamschlaken bei Osterode und der etwa 100 km lange Harzer Baudensteig von Bad Grund bis Walkenried.

Vom HöhlenErlebnisZentrum aus gelangt man auch schnell auf die 12 km lange König-Hübich-Route rund um Bad Grund, die auch durch den großen WeltWald Harz mit Indianerpfad und weiteren 12 km Wanderwegen durch blühende, bunt leuchtende und duftende Wälder anderer Länder und Kontinente führt. Bad Grund bietet zudem vier Terrainkurwege im Rahmen des Heilklimawanderns an, die alle am Gesundheitszentrum beginnen.

Wintersport und Winterziele

Im Winter finden Sie am Taternplatz in der Nähe (B 242) den Start der Kreuzberg-Loipe mit Anschluss an weitere Langlaufloipen. Die nächste Piste und Rodelbahn befinden sich auf dem ErlebnisBocksBerg in Goslar-Hahnenklee. Viele Infos über Wintersport und Winterwandern im Harz und einen stets aktuellen Schneebericht gibt es auf den Wintersport-Seiten des Harzer Tourismusverbandes: 
wintersport.harzinfo.de

Weitere Höhlen im Harz

Zu den berühmten Höhlen im Harz zählen neben unserer Iberger Tropfsteinhöhle die Einhornhöhle im Zechstein-Dolomit bei Scharzfeld im Südharz, die beiden Rübeländer Tropfsteinhöhlen Baumannshöhle und Hermannshöhle - wie die Iberger Tropfsteinhöhle in devonischem Kalk entstanden - im Nordharz und die Barbarossahöhle im ursprünglichen Anhydritgestein des Kyffhäuser. Eine weitere Schauhöhle im Harz ist die Heimkehle.

Die Lichtensteinhöhle im Zechsteingürtel des Südharzrandes hingegen ist keine Schauhöhle. Sie ist vor allem wegen der bronzezeitlichen Funde, aber auch wegen ihrer reichen Gipssinter als Natur- und Kulturdenkmal geschützt. Der originalgetreue 1:1-Nachbau des Höhlengrabes kann aber im HöhlenErlebnisZentrum besichtigt werden.

Eine Liste der Schauhöhlen in Deutschland finden Sie bei Wikipedia. Sie enthält sämtliche Schauhöhlen, die beim Verband der deutschen Höhlen- und Karstforscher geführt werden.

Tipps für Gruppen

Gruppen, ob Schulklassen oder auch Senioren, buchen uns gerne zusammen mit einer Schifffahrt über den Okersee. Auf der Okerseeschifffahrt erfahren sie einiges über das versunkene Schulenberg oder die Technik der Hauptstaumauer des Okerstausees.
    

Touristinfo Bad Grund

Informationen über Übernachtungen und Gastronomie, Sehenswürdigkeiten, Langlaufloipen, E-Bike-Treffen und insbesondere den Kurbetrieb mit Therapie im Eisensteinstollen oder das Heilklimawandern erhalten Sie hier: 

Touristinfo Bad Grund
im Gesundheitszentrum
Schurfbergstraße 2 
37539 Bad Grund (Harz)Telefon 0049 - (0)5327 - 7007-10
www.bad-grund.de 

HTV Harzer Tourismusverband

Ob Urlaubstipps, Übernachtungen und Sehenswürdigkeiten im gesamten Harz, ob Ausflugstipps für Wanderungen, Radrouten, Mountainbikerouten oder Wintersport, ob Badespaß und Wellness - auf der Seite des Harzer Tourismusverbandes und weiteren Städte-Websites sollten Sie fündig werden!

HTV Harzer Tourismusverband
Marktstraße 45 
38640 Goslar
Telefon 0049 - (0)5321 - 3404-0 
www.harzinfo.de 

www.goslar.de
www.hahnenklee.de
www.oberharz.de

 

A- A+
 
DE EN NL