Ausflugsziele

Ausflugsziele

Weitere Sehenswürdigkeiten in und bei Bad Grund sind das zum UNESCO-Weltkulturerbe Oberharzer Wasserwirtschaft zählende Bergwerk Schachtanlage Knesebeck mit Bergbaumuseum und das Uhrenmuseum. Auch das nahgelegene Märchental hat am Wochenende (Fr-So) von Mitte Mai bis etwa Mitte Oktober geöffnet. Archäologiebegeisterte und Römerfans finden etwa 18 km entfernt den Infopfad zur Schlacht am Harzhorn.

Wanderungen nah und fern

Das HöhlenErlebnisZentrum ist ein guter Ausgangspunkt für Wanderungen durch die 
Karstlandschaft Iberg

Vorsicht: Bleiben Sie unbedingt auf den Wegen, denn am Iberg stößt man nicht nur auf die typische Pflanzenwelt einer Karstlandschaft und auf aufgeworfene Halden, Meilerplätze und Hohlwege, sondern auch auf zahlreiche trichterförmige Pingen und alte Schächte des einstigen Eisensteinbergbaus – die oft schwer erkennbar oder nur leicht überwachsen sind!

Seit April 2014 findet sich am Museum der nordwestlichste Einstieg in den Karstwanderweg Südharz. Der 239 km lange, mit dem Gütesiegel „Qualitätsweg Wanderbares Deutschland” ausgezeichnete und zertifizierte Weg führt durch die wunderschöne Biosphärenreservats- und Naturparkregion des Südharzes und mit Niedersachsen, Thüringen und Sachsen-Anhalt bis nach Sangerhausen durch gleich drei Bundesländer. Am Weg liegen viele besonders sehenswerte Stätten, darunter das ZisterzienserMuseum Kloster Walkenried oder die Einhornhöhle. Ganz nah am HöhlenErlebnisZentrums vorbei führen zudem zwei Fernwanderwege durch den Harz: der etwa 60 km lange Harzer Försterstieg von Goslar nach Riefensbeek-Kamschlaken bei Osterode und der etwa 100 km lange Harzer Baudensteig von Bad Grund bis Walkenried.

Vom HöhlenErlebnisZentrum aus gelangt man auch schnell auf die 12 km lange König-Hübich-Route rund um Bad Grund, die auch durch den großen WeltWald Harz mit Indianerpfad und weiteren 12 km Wanderwegen durch blühende, bunt leuchtende und duftende Wälder anderer Länder und Kontinente führt. Bad Grund bietet zudem vier Terrainkurwege im Rahmen des Heilklimawanderns an, die alle am Gesundheitszentrum beginnen.

Wintersport und Winterziele

Im Winter finden Sie am Taternplatz in der Nähe (B 242) den Start der Kreuzberg-Loipe mit Anschluss an weitere Langlaufloipen. Die nächste Piste und Rodelbahn befinden sich auf dem ErlebnisBocksBerg in Goslar-Hahnenklee. Viele Infos über Wintersport und Winterwandern im Harz und einen stets aktuellen Schneebericht gibt es hier: 
wintersport.harzinfo.de

Weitere Höhlen im Harz

Zu den berühmten Höhlen im Harz zählen neben unserer Iberger Tropfsteinhöhle die Einhornhöhle im Zechstein-Dolomit bei Scharzfeld im Südharz, die beiden Rübeländer Tropfsteinhöhlen Baumannshöhle und Hermannshöhle - wie die Iberger Tropfsteinhöhle in devonischem Kalk entstanden - im Nordharz und die Barbarossahöhle im ursprünglichen Anhydritgestein des Kyffhäuser. Eine weitere Schauhöhle im Harz ist die Heimkehle. Die Lichtensteinhöhle im Zechsteingürtel des Südharzrandes hingegen ist keine Schauhöhle. Sie ist vor allem wegen der bronzezeitlichen Funde, aber auch wegen ihrer reichen Gipssinter geschützt. Ihr originalgetreuer 1:1-Nachbau kann im HöhlenErlebniszentrum besichtigt werden. 

Tipps für Gruppen

Gruppen, ob Schulklassen oder auch Senioren, buchen uns gerne zusammen mit einer Schifffahrt über den Okersee. Auf der Okerseeschifffahrt erfahren sie einiges über das versunkene Schulenburg oder die Technik der Hauptstaumauer des Okerstausees.
    

Touristinfo Bad Grund

Im Gesundheitszentrum
Schurfbergstraße 2 
37539 Bad Grund (Harz)
Übernachtungen, Sehenswürdigkeiten, Kurbetrieb mit Therapie im Eisensteinstollen
Telefon 0049 - (0)5327 - 7007-10
www.bad-grund.de 

Infos zu Bad Grund auch auf der privaten Seite 
www.bad-grund-harz.de.

HTV Harzer Tourismusverband

Marktstraße 45 
38640 Goslar
Ausflugstipps für Wanderungen, Radrouten, Mountainbikerouten und Sehenswürdigkeiten im Harz
Telefon 0049 - (0)5321 - 3404-0 
www.harzinfo.de 

A- A+
 
DE EN NL